Was für ein reifes Debüt. Kaum zwei Jahre ist Laura Jones für die Visionquest-Clique als DJ unterwegs. Ihre erste eigene EP demonstriert aber bereits ein musikalisch und technisches Feingefühl, das man eher bei gestandenen DJ-Veteranen erwarten würde. Der Opener „Let Me In“ ist so ein Stück balearische Housemusik, bei der vom Timing bis zur Produktion alles stimmt: eine prägnante Discobasslinie, schmeichelnde Tranceflächen, subtiles Klappern und lasziv gehauchte Vocals, die auch in endloser Wiederholung nicht nerven. Die Tracks der B-Seite schwelgen weniger üppig im Klangbad, die Vocals sind reduzierter und die Bässe stammen eher aus einem Dubstepgewölbe. Ibiza ist auch in deinem Keller.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here