Fotos: Barbara Klein (Samuel Rohrer)

Samuel Rohrer steht nicht nur als ein Drittel des Trios Ambiq für Musik ein, die Grenzen aufsprengt. Insbesondere als Labelbetreiber von Arjunamusic und seinen dort erscheinenden Kollaborations- und Solo-Veröffentlichungen macht der Jazz-Drummer ein weites Spektrum auf, das von zarten akusmatischen Sounds bis hin zu clubkompatiblen Grooves reicht.

Nachdem für eine erste Remix-EP zu Rohrers LP Range Of Regularity schon mit Gastauftritten von Ricardo Villalobos und Max Loderbauer bestach, widmet sich der chilenische Über-DJ nun A-Seite an B-Seite mit einem anderen Querdenker dem Track „Microcosmoism“. Während Burnt Friedman allerdings auf seiner Neuinterpretation den Dub aus dem Original abschöpft, geht Villalobos mit seinem zehnminütigen Rework lieber in die Breite und holt aus dem heimischen Maschinenpark allerhand weirde Vibes heraus. Ein fantastischer Trip, der den Groove lieber gegen den Strich denkt als mit dem Strom zu fließen.

Wir präsentieren Ricardo Villalobos‘ Remix von Samuel Rohrers „Microcosmoism“ als exklusive Premiere!


Stream: Samuel Rohrer – Microcosmoism (Ricardo Villalobos Remix)


Samuel RohrerRange of Regularity Remixes 2 (Arjunamusic)

01. Microcosmoism (Burnt Friedman Remix)
02. Microcosmoism (Ricardo Villalobos Remix)

Format: 12″, digital
VÖ: 29. September 2017