Fotos: Daniel Buchwald (Beastie Respond)

Tobias Pedersen scheint kein Freund von Subtilitäten zu sein. Schon seine ersten EPs sowie das Debütalbum Ficticious Nostalgia für das dänische Label Teal zeigten Beastie Respond als Freund der großen Gesten, fetten Bassläufe und hypernervöser Materialschlachten im Geiste des Hardcore Continuum. Und wie auch schon auf seiner ersten LP die Nostalgie für vergangene Rave-Tage deutlich als solche markiert war, so verhält es sich auch auf dem Nachfolger Information City für das in Berlin ansässige Label Foul-Up des dänischen Landsmanns Misantrop. Eckpunkte des Beastie Respond-Sounds sind am ehesten Dubstep, Grime und was auch immer Artists wie Kuedo aktuell verzapfen, das Gesamtbild ist dementsprechend hochauflösend und rasant.

Die dezent gesetzten Nostalgiemomente gibt es trotzdem, sie werden aber durch den digitalen Fleischwolf gedreht: „Downloaded 4 R. D4Wkins“ etwa nimmt mit raveigen Piano-Stabs als R&S-Gedenknummer Anlauf und endet irgendwo auf einer verschwitzen Party mit Acts aus dem Hyperdub-Universum. Das hat ohrenscheinlich weder mit dem Kulturtheoretiker Richard Dawkins noch dem Sake-Spezialisten Richard Hawtin zu tun, macht aber umso mehr Spaß. Von dem dürfte es auch zum Veröffentlichungstag am 01. September einigen geben, wenn Pedersen sein Album gemeinsam mit Misantrop, Label-Mate Galaxian und Cera Khin im Berliner ACUD.

Wir präsentieren Beastie Responds „Downloaded 4 R. D4Wkins “ als exklusive Premiere!


Stream: Beastie Respond – Downloaded 4 R. D4Wkins


Beastie RespondInformation City (Foul-Up)

01. Real Without Origin
02. Lullabies For The Lost And Forgotten
03. We Never Truly Understood The Architecture
04. They Mobilized Ignorance And Slack
05. Enter 89
06. He Used His Bench Lathe To Form His Wooden Sculpture
07. Information City
08. A Good Wisdom
09. Downloaded 4 R. D4Wkins
10. The Truth Hides The Fact That There Is None
11. Never-Present

Format: LP, digital
VÖ: 01. September 2017