Foto: Presse (Stimming)

Zehn Jahre Diynamic, das heißt zehn Jahre Lokalkolorit auf den Dancefloors dieser Welt. Solomun und Adriano Trolio hoben das Hamburger Label im Jahr 2006 aus der Taufe, der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Zum Jubiläum aber nostalgisch zu werden, lässt sich mit nordischem Understatement nun wirklich nicht vereinbaren. Deshalb versammelt 10 Years Of Diynamic auch keine Klassiker aus dem Backkatalog, sondern vielmehr Unveröffentlichtes. Das steuerten allerdings alte Bekannte bei: Kollektiv Turmstrasse, Adriatique, Magdalena und natürlich Stimming, der seit den Anfangstagen fest zum Roster von Diynamic gehört. Dessen Faible für Sounds außerhalb des eng gestrickten Rahmens von Techno und House ist seit jeher bekannt, auch sein Beitrag „Hope And Ramati“ trägt dem Rechnung. Namens-, wenn nicht sogar Sample-Geber war in dem Fall wohl der Komponist Roman Haubenstock-Ramati – und die Hoffnung strömt bei Stimming sowieso aus allen Poren. Ein gutes Zeichen für die nächsten zehn Jahre.

Wir präsentieren „Hope And Ramati“ von Stimming auf Diynamics neuer Compilation 10 Years Diynamic als exklusive Premiere!

 


Stream: StimmingHope And Ramati

 

10 Years Diynamic10 Years Diynamic (Diynamic)

CD1
01. Kollektiv Turmstrasse – Jupiter Sunrise
02. Adriatique – Jekaterinburg
03. Solomun feat. Liu Bei – Let It Out
04. Johannes Brecht – 2nd Movement
05. Stimming – Hope and Ramati
06. Thyladomid – Decade
07. H.O.S.H. – The Drumpet Show
CD2
01. NTFO – Tension
02. Ost & Kjex – Heatwave
03. Lehar – Lonestar Memories
04. Magdalena – Should I Stay
05. Karmon – Outline
06. Undercatt – Mongrel

 

 

Format: 3LP, 2CD, digital
VÖ: 16. September 2016