Foto: Presse (Matias Aguayo)

Deutsches Techno-Verständnis mit chilenischem Background? Das liest sich irrsinnig, klingt umso überzeugender und hat vor allem Tradition. Matias Aguayo ist neben Ricardo Villalobos einer der Dreh- und Angelpunkte der so genannten conexión chilena. 2009 gründete der gebürtige Chilene das passende Label dazu: Cómeme. Passend nicht unbedingt deshalb, weil darauf etwa nur chilenische ProduzentInnen untergekommen wären, sondern weil die von Aguayo mitgeprägte rhythmische Psychedelik mit Releases von unter anderem Lena Willikens, Philipp Gorbachev oder Ana Helder ihre internationale Ausprägung und Fortsetzung findet.

Auch Aguayos neues Projekt wurzelt überall in der Welt statt nur im Sound seiner Wahlheimatstadt Köln. Matias Aguayo & The Desdemonas ist ein ehrgeiziges Bandprojekt mit einzigartigem Sound, bei welchem dem Kompakt-Protegé Matteo Scimali am Schlagzeug, Henning Specht als Keyboarder sowie der Gitarrist Gregorio Gomez zur Seite stehen. Heraus kommt bei dieser engagierten Zusammenkunft ein Sound, der Dance Music gegen den Strich denkt und ganz im Sinne der conexión chilena die Four-to-the-Floor-Schlaffheit mit viel Verve aufplustert. Ideales Live-Material also, welches auch auf einer kurzen Deutschland-Tour zu erleben sein wird: Nach einem Gig am 19. September in der Kantine am Berghain geht es weiter nach Köln ins Gewölbe, bevor zuletzt das Reeperbahn Festival angesteuert wird.

Wir verlosen jeweils 1×2 Gästelistenplätze für die Berlin- und Köln-Termine der Matias Aguayo & The Desdemonas-Tour! Schreibt uns zur Teilnahme am Gewinnspiel bis 15. September eine Mail mit dem Betreff Desdemonas! Bitte gebt eure Wunschstadt an.


Groove präsentiert: Matias Aguayo & The Desdemonas
19. bis 21. September 2016

19.09.16 Berlin, Kantine am Berghain (Tickets)
20.09.16 Köln, Gewölbe im Westbahnhof (Tickets)
21.09.16 Hamburg, Reeperbahn-Festival (Tickets)