Lapien

Lapien: Trackpremiere zu "Searching"

Foto: Presse (Lapien)

DVS1 besitzt nicht nur ein nahezu enzyklopädisches Wissen über all things Dance Music, sondern auch stets den richtigen Riecher für frische Talente. Über sein Label Mistress hat der iUS-Amerikaner schon Juxta Position groß gemacht – bevor klar wurde, dass sich hinter dem Pseudonym ein alter Bekannter verbarg: Marquis Hawkes. Auch Discrete Circuit erlebte seinen Durchbruch dank eines Tracks, der auf der ersten Compilation des Sublabels von DVS1s Hush-Imprint erschien. Und wer kommt jetzt an die Reihe?

Nick Lapien. Der Wahlberliner kann bisher lediglich eine Handvoll von Releases aufweisen und ist bisher vorrangig als Teil des düster eingefärbten Techno-Duos Artefakt mit EPs auf unter anderem Delsin aufgefallen. Sein Solo-Output allerdings ist zahmer und sanfter, um nicht sogar zu sagen verführerischer. So verführerisch, dass sein Debüt auf Mistress gleich ein doppeltes wurde und er dort zwei EPs zugleich veröffentlicht. Something To Tell You und Something To Show You zeigen Lapien dann auch gleich von zwei Seiten, denen ihr jeweiliger Titel entspricht. Auf der ersten Single stützt sich der studierte Komponist auf Vocal-Samples, die zweite legt den Fokus auf Dancefloor-taugliche Rhythmen, die bereits in Ryan Elliotts fabric-Mix zu hören waren. Einmal Storytelling, einmal show me whatchu got also.

Wir präsentieren Lapiens Track „Searching“ als exklusive Premiere!


Stream: LapienSearching

 

Lapien - Something To Show YouLapienSomething To Tell You (Mistress)

01. Something To Tell You
02. Loved Him So
03. No Good
04. In The Dark

 

Format: 12″
VÖ: 15. Juli 2016

 

 

Lapien - Something To Show YouLapienSomething To Show You (Mistress)

01. Searching
02. Moon
03. Wild For The Night
04. Love Ya
05. Need Nobody
06. It Ain’t The Same

 

Format: 12″
VÖ: 15. Juli 2016