„Ich war 1999 das erste Mal in Saalburg beim SonneMondSterne mit dabei. Unser Club, die Muna, hat damals die Deko für das Festival gemacht und wir haben dann irgendwann dort am Wasser unser eigenes Zelt bekommen. So bin ich dazugekommen und habe gemeinsam mit den anderen Muna-Residents dort aufgelegt. Es ist also auch eine ganz persönliche Verbindung, die ich zu dem Festival habe. Ich bin seit über zehn Jahren immer dort und die Atmosphäre ist für mich absolut familiär und freundschaftlich. Das Festival war früher schon das Highlight in unserer Gegend, wo DJ Pierre, Steve Bug oder Sven Väth gespielt haben. Leute, die man in Thüringen nirgendwo anders gesehen hat – außer auf dem Mayday-Flyer. Auch wenn ich müde war, bin ich trotzdem wach geblieben und hab mir das bis zum Ende angeschaut. Und so ist es immer noch! Eigentlich bin ich in jedem Zelt und guck mir Acts an, auch die, die ganz andere Musik machen als ich. Manchmal ist es so, dass ich den Namen noch nie gehört habe, aber vor dem stehen 10.000 Leute, die ausrasten und sich ausziehen. Dann denke ich mir: ‚Wow, du musst jetzt mal sehen, was der macht!‘ Einfach zur Inspiration und um zu verstehen, wo die Szene eigentlich hingeht.

Das SonneMondSterne ist mit den Jahren natürlich auch gewachsen. Ganz am Anfang gab es erst zwei Stages und es war sehr überschaubar – heute sind es acht Bühnen und Zelte mit sehr vielen interessanten Künstlern. Schön sind auch die verschiedenen Ecken auf dem Festival. Ich bin dort immer in Richtung des Wassers: Da ist die Bar25-Stage, das Cocoon– und natürlich auch das Muna-Zelt, das gleichzeitig von unserem Label Freude am Tanzen bespielt wird. Für mich ist es das perfekte Zuhause für das Wochenende. Die Location selbst ist auch total besonders: Die Gegend ist sehr ländlich, praktisch mitten im Wald, aber trotzdem direkt am Strand. Die Leute gehen natürlich auch baden und auf der MS Gera gibt es immer Bootstouren, bei denen House- und Techno-DJs spielen. Wenn die dann ablegen und los schippern, hat das noch mal ganz andere Vibes, als wenn du dort nur auf dem Acker bist. Das Schöne ist auch, dass das Gelände nach unten abgeschrägt ist. Man kann so vom Parkplatz aus alles komplett überblicken – das ist monströs!“

 

SonneMondSterne

Freitag, 10. August bis Sonntag, 12. August

 

Line-up: Aka Aka feat. Thalstroem, Steve Aoki, Ellen Allien, Âme, Apparat, Deichkind (live), Digitalism, Fatboy Slim, Gesaffelstein (live), Hot Chip (live), Mathias Kaden, Fritz Kalkbrenner (live), Karotte, The Koletzkis (live), Chris Liebing, Frank Lorber, The Prodigy (live), DJ Rush, Skrillex, Tiefschwarz, Turntablerocker u.a.

Eintritt: 92 Euro

 

Bleichlochtalsperre
Saalburg