Start Schlagworte Robert Hood

SCHLAGWORTE: Robert Hood

DIE BESTEN ELEKTRONISCHEN ALBEN Platz 60-56

  60. FLYING LOTUS - Cosmogramma (Warp, 2010)   „Macht immer dann Spaß , wenn fiepende Videospiel-Klänge und abstrahierte Jazzsamples von rohen Drumsounds niedergeprügelt werden.“ (Philip Fassing...

BENJAMIN DAMAGE Delirium Tremens (50 Weapons RMX 003)

Delirium tremens tritt eigentlich nur bei Alkoholabhängigkeit und hartem Entzug auf. Aber wahrscheinlich auch schon bei Musik, vielleicht gar diesem gleichnamigen Technotrack, einem über...

FLOORPLAN Paradise (M-Plant)

Vom ersten Takt an fühlt man sich angeknipst wie ein Lichtschalter. Und diese Spannung reißt nicht ab. Robert Hoods Technosound mit den ultrareduzierten Beats...

ROBERT HOOD Drive (Phase Remixe) (Music Man 165)

Fast nur logisch, dass einer der stärksten Tracks von Robert Hoods Motor:Nighttime World 3-Album von 2012 nun auch auf Music Man herauskommt. Doch nicht...

DONAUFESTIVAL Krèms Brûlée… (25.04. – 04.05.2013)

Seit acht Jahren steht das Donaufestival nun schon für innovative zeitgenössische Kunstformen und widmet sich in seiner neunten Ausgabe im Speziellen dessen performativen...

Mein Plattenschrank: Norman Nodge

Martin L. Gore, David Bowie oder Tangerine Dream, aber auch frühe Tresor-Platten gehören zu den sechs Lieblingen, die Norman Nodge für uns ausgesucht hat.

GROOVE CHARTS November/Dezember 2012

Top 50 Singles 01. Bicep - Vision Of Love EP - Feel My Bicep 02. Andrés - Second Time Around EP - La Vida 03. DJ Qu...

ROBERT HOOD Motor: Nighttime World 3 (Music Man Records)

Mit seinen irrealen Bleeps und irrwitzig schnellen Grooves kappte Robert Hood das soulige, songbezogene Erbe des Detroit-Techno. Hoods Musik war ungreifbarer und rätselhafter als...

BLAWAN London (R&S)

1. Regis – In A Syrian Tongue 2. Dexter – Intruder 3. Robert Hood – SH.101 4. Rivet – Afterbirth 5. Sigha – Finding Myself 6. The Transhumans –...

THE OLIVERWHO FACTORY Detroit (Madd Chaise)

The Oliverwho Factory – Take Me Away Robert Hood – The Greatest Dancer Claire Ripley – Gezellig Axel Bartsch – Wir Tanzen Enrico Mantini – Try Something Different Dismantle...

DETROIT Leben unter der Oberfläche

Text: Felix Denk & Sven von Thülen Erstmals erschienen in Groove 133 (November/Dezember 2011) Auf der Suche nach den Spuren von Techno: Wer nach Detroit fährt,...

ROBERT HOOD Atmore (M-Plant)

Floorplan – We Magnify His Name Lee J Malcolm – OneStar-Applicant (James Ruskin Rmx) Robert Hood – The Family DJ Pierre & Green Velvet – Acid Trax...

FLOORPLAN Sanctified EP (M-Plant)

Altmeister Robert Hood legt sein Floorplan-Cape um. Die Erregung, die „We Magnify His Name“ kraft einer gefilterten Pianosequenz in bester F r e n...

MOTOR CITY DRUM ENSEMBLE DJ-Kicks (!K7)

Stuttgart ist Mercedes, Köln ist Ford. Danilo Plessow ist das Motor City Drum Ensemble und hat in seinem Alter von Mitte zwanzig einen Umzug...

ROBERT HOOD Omega: Alive (M-Plant)

Das letzte Album des Detroit-Helden und Minimaltechno-Miterfinders Robert Hood war ein imaginärer Soundtrack zum postapokalytischen Thriller Omega Man von 1971. Als Vorbereitung zur „Omega“-Tour...

ROBERT HOOD Omega (M-Plant)

Wenn man vom Aufenthalt auf einer einsamen Insel zurückkäme und zum ersten Mal nach Jahren wieder einen Plattenladen beträte, dann würde die erste Platte...