burger
burger
burger

ROBERT HOOD Drive (Phase Remixe) (Music Man 165)

- Advertisement -

Fast nur logisch, dass einer der stärksten Tracks von Robert Hoods Motor:Nighttime World 3-Album von 2012 nun auch auf Music Man herauskommt. Doch nicht nur genug, dass dieses tolle Stück industrieller Maschinenfunk-Ästhetik seine eigene Rille erhält. Ø (Phase), seines Zeichens treibender Produzent auf Labels wie Token, probiert in zwei Versionen die Quintessenz des Hood’schen Sounds aufzusaugen. Im Nocturnal-Mix konzentriert er sich auf einen kleinen Kickdrum/Hi-Hat-Loop, den er gekonnt mit einigen gezielten Basseinläufen bis an die Grenze des Ertragbaren ausreizt. Gefährliches Tool! Der C-Box-Mix spielt im Hintergrund hingegen mit dem Harmoniewechsel, während im Vordergrund mit einem bleepigen Kick der Rhythmus vorgegeben wird. Fazit: Zwei Ø machen noch keinen Hood, erweisen dem Meister aber den angemessenen Respekt.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

[REWIND 2022] Clubkultur und Krise I: Warum es bisher keine Rückkehr zum Normalbetrieb gibt 

Groove+ Die Großen cashen ein, die Kleinen darben: Hier erfahrt ihr, warum es für das Nachtleben 2022 keine Rückkehr in die Normalität gab.

ÆDEN: Umfunktionierte Container und Grün zwischen Backsteinmauern

Groove+ Wie ist es, während einer Pandemie einen Club zu eröffnen? Diese und andere Fragen haben wir den Machern des ÆDEN gestellt.

Track by Track: John Tejada – Sweat (On The Walls)

Groove+ Kaum ein Track hat die Sinnlichkeit einer House-Party im Kellerclub so eingefangen wie „Sweat (On The Walls)”. Erfahrt, wie er entstand.