Arena Morning (Foto: Exit Festival)

Die Organisator*innen des EXIT Festivals in Serbien bleiben optimistisch, dass die 20. Ausgabe des serbischen Festivals vom 8. bis 11. Juli planmäßig stattfindet. Gründe für den Optimismus ergeben sich aus der ausgezeichneten Impfrate, die Serbien erreicht hat. Auf dem Line-up stehen Acts wie Tyga, Eric Prydz b2b Four Tet, Paul Kalkbrenner, Nina Kraviz, Solomun und viele weitere, die in der nächsten Zeit bekanntgegeben werden.

„Wir sind sehr optimistisch, dass wir 2021 das EXIT-Jubiläum feiern können. In Anbetracht dessen, was wir alle im vergangenen Jahr durchgemacht haben, kann die Euphorie beim diesjährigen Festival nur mit der Explosion positiver Energie verglichen werden, die beim ersten internationalen EXIT im Jahr 2001 nach einem Jahrzehnt der Isolation und des Konflikts auf dem Balkan in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts stattfand. Es war diese Freisetzung enormer unterdrückter Energie vor 20 Jahren, die zur Entstehung der Legende von Exit als einem Festival mit der aufregendsten Atmosphäre führte”, so Dušan Kovačević, Gründer des Festivals.

Laut Untersuchungen und der Meinung von Gesundheitsexpert*innen besitzen mindestens 40 Prozent der Menschen in Serbien bereits Covid-Antikörper. Durch die zusätzlich hohe Impfrate soll eine Minimierung der Virusaktivität im Laufe des nächsten Frühjahrs erreicht werden, was die Normalisierung des Lebens und die Lockerung der restriktiven Maßnahmen mit sich brächte.

Das EXIT Festival wurde im Jahr 2000 im University Park als eine studentische Bewegung für den Kampf für Frieden und Freiheit in Serbien und auf dem Balkan gegründet. In den letzten 20 Jahren hat es sich zu einem der bedeutendsten Musikfestivals der Welt entwickelt. Soziale Verantwortung bleibt einer der Hauptaspekte des Festivals – die EXIT Foundation konzentriert sich auf Themen wie Jugendentwicklung, Friedensförderung, Kreativwirtschaft und Umweltschutz.

EXIT Festival

8. bis 11. Juli 2021

Tickets: ab 120€

Line-up: David Guetta, DJ Snake, Tyga, Eric Prydz b2b Four Tet, Paul Kalkbrenner, Nina Kraviz, Boris Brejcha, Sheck Wes, Solomun, Sepultura, Metronomy, Dax J, Kobosil, Denis Sulta, Honey Dijon, Laibach, Juliana Huxtable, Francois X, 999999999 (live), Onyvaa, Monosaccharide, Bokee, VTSS, SPFDJ, Marko Nastić, After Affair, Kristijan Molnar, Bokee, Coeus, Goblini, Ilija Djoković, Lag, Insolate, Layzie, Massimo, Reblok, Runy, Space Motion, Thundermother