Mischanlage – The Third Room (Foto: Katharina Schäffer)

Die Partyveranstalter The Third Room und Studio Essen aus dem Ruhrgebiet starten eine Kampagne, um ihre Existenz in der aktuellen Corona-Pandemie zu sichern. 

Passend dazu will das Kollektiv sein fundiertes Wissen und die jahrelange Erfahrung nutzen und verschiedene Workshops anbieten. Da können die Teilnehmer*innen lernen, wie man auflegt, einen Club betreibt, Events organisiert und sogar Grafikdesign gehört zu den Themen der Arbeitsgruppen. Die Veranstalter versprechen, in den 90-minütigen Workshops auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer*innen einzugehen. 

„Das Projekt dient dazu betriebliche Fixkosten zu sichern”, schreiben die Macher*innen in dem Aufruf „um auch nach der Pandemie wieder das zu tun, was wir am meisten lieben: nämlich andere Menschen glücklich machen und Sie für ein paar Stunden aus dem Alltag entfliehen lassen.”

Hier geht es zur Kampagne von Save Studio Essen / The Third Room.