Joseph Ashworth (Foto: Presse)

Vor fünf Jahren gründete der Brite Michael Greene alias Fort Romeau sein Label Cin Cin. Im wahrsten Sinne der Wendung stoßen hier immer jeweils zwei Produzent*innen gemeinsam an und geben auf einer Split-EP je zwei Tracks zum Besten. Für die 20. Ausgabe des Imprints holt sich Greene Joseph Ashworth und Molly an Bord. Letztere konnte in der Vergangenheit vor allem mit Releases auf Giegling und Dial überzeugen. Auch Ashworth hat bereits auf sich aufmerksam machen können, insbesondere seine Veröffentlichungen auf Life & Death und Disco Halal stechen heraus. Auf ihrer gemeinsamen EP ReRoute / Mr Ro Land lässt Ashworth im Zeichen des Labelnamens mit euphorisierenden Melodien die Korken knallen, während Molly mit dubbigem House für die nötige Balance sorgt.

Den Anfang macht der Brite mit seinem Track „ReRoute”. Die Stakkato-Akkorde heizen ordentlich ein und verleihen dem Titel von Beginn an (Spät-)Sommerhit-Potenzial. Obwohl die melodischen Akzente durchaus fein gewählt sind, ist es die rhythmische Bassline, die den Track trägt. Spätestens die Vocals sorgen für den extra Kick und werden mit Sicherheit so einigen Tänzer*innen große Freude bereiten. In diesem Sinne – Prost und Cin Cin.

Hört hier unsere Trackpremiere von „ReRoute”:

·

Joseph Ashworth / MollyReRoute / Mr Ro Land (Cin Cin)

1. Joseph Ashworth – ReRoute
2. Joseph Ashworth – Be Something
3. Molly – Mr Ro Land
4. Molly – You Shine

Format: Digital
VÖ: 18. September 2020