Cover von Hamilton Bohannon ‎– Too Hot To Hold

Am Freitag verstarb Drummer Hamilton Bohannon im Alter von 78 Jahren, meldete am vergangenen Samstag der Newnan Times-Herald aus seiner Heimatstadt in Virginia bezugnehmend auf Mitglieder seiner Familie. Bohannon war einer der großen Vordenker von Techno und House.

1964 startete Bohannon seine Karriere als Schlagzeuger der Band von Stevie Wonder und stieg zweieinhalb Jahre später zum Chef der Motown-Combo Bohannon & The Motown Sound auf. Ab 1973 veröffentlichte er dann eigene Platten, auf denen er zum ersten Mal die heutzutage allgegenwärtige Viervierteltakt-Kickdrum in den Vordergrund rückte. Diesen neuen Sound taufte Bohannon Stomp und inspirierte damit das neuaufkommende Disco-Genre. Immer wieder sampelten Künstler*innen aus Pop, Hip-Hop und elektronischer Tanzmusik seine Stücke. Die Berliner Musiker Errorsmith und Soundhack widmeten ihm 2002 ihre LP Tribute. Der selbsternannte „Funk-Meister” und „Pate der Tanzflächen” hinterlässt ein großes Erbe, sein Sound wird noch lange weiterleben.

Smith N Hacks Hommage an Hamilton Bohannon: „To Our Disco Friends”