12. Ambientfestival „Zivilisation der Liebe“ (Foto: Presse)

Vom 19. – 21. März 2020 findet in Köln nach längerer Pause wieder das Ambientfestival „Zivilisation der Liebe“ statt; dieses Jahr unter dem Titel „RE-SUR-REC-TIO“, was auf Lateinisch soviel wie Auferstehung bedeutet. Dabei beschränkt sich das diesjährige Programm nicht nur auf elektronischen Ambient, sondern bietet zugleich Raum für hochklassige Darbietungen aus der Klassik und Chormusik, die sich der zeitgenössischen Experimental-Musik unterordnen. Unter dem von Videoinstallationen erfüllten Kuppel der Basilika St. Aposteln darf man sich mit Kai Schumacher, Marcus Schmickler und John Kameel Farah auf einige zentrale Protagonisten der internationalen Ambient-Szene freuen; aber auch auf Lubomyr Melnyk, den schnellsten Pianisten der Welt. Der Abschluss des Festivals wird am Samstag von Martin Kohlstedt am Mixer und Klavier begleitet. Darüber hinaus inszeniert Sven Helbig zusammen mit dem Kammerchor fiat ar ein Werk für Chor und Live-Elektronik.

Lust bekommen? Für die 12. Ausgabe des Ambientfestivals „Zivilisation der Liebe“ vom 19. – 21.03.2020 in der Kölner St. Aposteln verlosen wir 2×2 Tagestickets für einen Veranstaltungstag eurer Wahl. Schicke dazu bitte deinen Namen und den Namen deiner Begleitung mit dem Betreff RESURRECTIO2020 bis Freitag, den 28. Februar 2019 um 12 Uhr, an gewinnen@groove.de!

GROOVE präsentiert: Ambientfestival „Zivilisation der Liebe“
19.03. – 21.03.2020

19.03.2020
John Kameel Farah
Kai Schumacher
Marcus Schmickler

20.03.2020
Klaus Fiehe
Lubomyr Melnyk
Echo Collective plays Jóhann Jóhannsson

21.03.2020
Sven Helbig & Kammerchor fiat ars
Martin Kohlstedt

Tickets: Tageskarten (19/22 €) und Festivaltickets (59 €) und via tickets@ambientfestival.de

Basilika St. Aposteln
Neumarkt 30
Köln

Weitere Infos: www.ambientfestival.com