Während der Sanierungsarbeiten im KOKO ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen und hat die Kuppel auf dem Dach des sechsstöckigen Gebäudes zerstört. Die Londoner Feuerwehr bekam den Brand noch am selben Abend unter Kontrolle.

Im Jahre 1900 unter dem Namen Camden Theatre als Theater eröffnet, diente das KOKO über die Jahrzehnte als kulturelle Veranstaltungsstätte. In den Neunzigern machte es sich außerdem mit House- und Technoparties in der lokalen Clubszene einen Namen. Seit der Sanierung von 2004 nahmen die Betreiber Abstand von Tanzveranstaltungen und funktionierten das Gebäude zu einem Veranstaltungsort für Konzerte um. Das KOKO gehört zu einer der geschichtsträchtigsten Kulturstätten in England, Künstler wie Madonna, Prince und die Rolling Stones sind in der Vergangenheit dort aufgetreten.