Foto: Electronic Beats (Cinthie)

Für die aktuelle Folge des Electronic Beats Podcast hat Gesine Kühne die DJ, Produzentin, Labelbetreiberin und Plattenladeninhaberin Cinthie zum Gespräch getroffen. Bereits im Alter von 17 Jahren begann die gebürtige Berlinerin in Frankfurts Clubs aufzulegen. Es folgten immer mehr Gigs, bis sie in den 2000er Jahren von Westbam entdeckt wurde. Daraufhin ging es für die Musikerin zurück nach Berlin, wo sie die Labels 803 Crystal Grooves, Beste Modus, Unison Wax und Beste Freunde ins Leben rief. Doch damit nicht genug: Sie veröffentlichte in den folgenden Jahren eine Reihe eigener Releases, gründete den Plattenladen Elevate und wurde Host ihrer eigenen Radioshow.

Foto: Marie Staggat (Cinthie)

Im EB-Podcast gibt die sympathische DJ eine Einblick in ihren äußerst produktiven musikalischen Werdegang und verrät, wie sie ihre vielen Leidenschaftsprojekte unter einen Hut bekommt. Ihr erfahrt außerdem, wie Cinthie zu ihrem damaligen Spitznamen „The Vinyl Princess” gekommen ist, welche Vorurteile in der männerdominierten Szene vorherrschen und wozu Toastbrot-Scheiben beim Auflegen nützen.

Ihr könnt den Podcast auch bei Spotify oder Apple Music hören.