Grafik: Sacred Ground

Ähnlich wie bei der ersten Act-Bekanntgabe präsentiert das Sacred Ground auch im Zuge der zweiten Rutsche an Künstler*innen eine stilistisch diverse Mixtur. Mit dabei sind die Berliner Elektronik-Pionierin Gudrun Gut und Peter Kruder, für den ähnliches für die österreichische Szene gilt. Jimi Jules bringt hingegen seinen charakteristischen Deep House in die Uckermark, auch Vaal zielt direkt auf den Dancefloor ab. Die Britin Nabiha Iqbal dürfte in ihrem DJ-Set eine organischere House-Vision verfolgen, Ry X bei seinem Heimspiel die bewährte Mischung aus Indie und Electronica kredenzen. Auch wer sich vom satten Programm erholen will, kommt nicht zu kurz: Das Line-Up für den Ambient-Floor wurde ebenfalls bekanntgegeben.

Groove präsentiert: Sacred Ground Festival 2019
12. bis 14. Juli 2019

Line-Up: Axel Boman, Curses (live), DJ Tennis, Duendita, Fred und Luna, Gudrun Gut, HVOB, Jimi Jules, Mathew Jonson & Frank Wiedemann, Nabiha Iqbal (DJ-Set), New Hook, Perel (live), Peter Kruder, Ry X, The Teskey Brothers, Tora, Vaal, W.H. Lung

Ambient-Floor: Floyd Lavine, Jamiie, Kame House and Comrades, Kitmun, Minco

Tickets: 139€

Trampe
Brüssow
Uckermark