Foto: Melt Festival (Johannes Riggelsen)

Seit Montag veröffentlichte das Melt Festival auf seinen Social Media-Kanälen tröpfchenweise Acts für nächsten Sommer. Nach der Ankündigung von Indie-Barde Bon Iver und der R’n’B-Sängerin Jorja Smith kommt nun endlich auch Bewegung in den elektronischen Sektor: Modeselektor, David August, Ross From Friends und die Techno-Boyband FJAAK werden Livesets spielen, Helena Hauff, Four Tet, Charlotte De Witte und The Black Madonna legen auf. Mit A$ap Rocky, Rin und Grime-Star Skepta verpflichteten die Booker außerdem eine starke Rap-Fraktion.

Für alle Fans des gepflegten Eklektizismus öffnet Ferropolis vom 19. bis 21. Juli 2019 seine Pforten, die obligatorische Pre-Party findet am 18. Juli statt. Als Appetizer seht ihr hier den ersten von inzwischen drei Aftermovies, die das Festivaltreiben aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten:


Melt Festival 2019
19. bis 21. Juli 2019

Line-Up: Ama Lou, Arca, A$ap Rocky, Bilderbuch, Bon Iver, Boy Pablo, Charlotte De Witte, David August (live), Ellen Allien, Fjaak (live), Flohio, Four Tet, Giant Swan (live), Gus Dapperton, Helena Hauff, ItaloJohnson, James Vickery, Jorja Smith, Kobosil, Mall Grab, Maribou State (live), Modeselektor (live), Monolink (live), Mor Elian, Rin, Ross From Friends (live), Skepta, Slowthai, Stephan Bodzin (live), Sudan Archives, The Black Madonna

Tickets: ab 119€

Ferropolis
Gräfenhainichen (Sachsen-Anhalt)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here