burger
burger
burger

Heart Of Noise 2016

Im Herz der Finsternis

- Advertisement -

Foto: Presse/Getty (Lee ‘Scratch’ Perry)

Dub ist ein Virus. Gezüchtet wurde er vor Jahrzehnten in Jamaika und breitet sich langsam aber stetig über die Welt aus. Im Juni aber macht sich ein ausgewählter Forschungstrupp daran, den Virus im Innsbrucker Treibhaus in seine Bestandteile zu zerlegen. Das Heart Of Noise Festival widmet sich in seiner diesjährigen Ausgabe dem Motto Dub And The Heart Of Darkness einem Produktionsstil, der sich in viele verschiedene Musikgenres geradezu hineingefressen hat. Geht es um Dub, darf natürlich der kürzlich 80 Jahre alt gewordene Altmeister Lee “Scratch” Perry keinesfalls fehlen. Nicht ganz so alt, dafür aber kaum weniger legendär sind auch Porter Ricks, das aus Thomas Köner und Andy Mellwig bestehende Dub Techno-Duo, das auf dem Heart Of Noise eines seiner seltenen Sets spielen wird. Und auch die Weiter- und Durchdenker des Dub-Prinzips wie Kode9 (gemeinsam mit Lawrence Lek) oder Deadbeat (gemeinsam mit Tikiman) oder Pole werden es sich nicht nehmen lassen, mit gewaltigen Klängen den Raum ins Unendliche zu dehnen. Dass Dub auch ein weiterhin aktuelles Thema ist, beweist Aïsha Devi, die als Labelbetreiberin von Danse Noire und mit ihren eigenen Veröffentlichungen auf Houndstooth eine spirituelle Ebene aufschließt, die ganz sicher auch als Tür zum Herz der Finsternis fungiert, die das Heart Of Noise 2016 in seinem Untertitel trägt. Der Virus Dub, er ist eben unaufhaltsam.

 
Heart Of Noise 2016Groove präsentiert: Heart Of Noise 2016 – Dub And The Heart Of Darkness
02. bis 05. Juni 2016

Line-Up: Lee „Scratch“ Perry w/ Dubblestandart, Kode 9 and Lawrence Lek pres. Nøtel, Colin Stetson & Sarah Neufeld, Fuckhead pres. Das Grauen, Echospace (Detroit), Aïsha Devi, Deadbeat feat. Tikiman, Pole, Eartheater, Mark Fell & Gábor Lázár, Roly Porter, Porter Ricks, Ilpo Vaisanen pres. I-lp-o in Dub, The Constitute, Peter Kutin, Jacques Palminger & The Kings of Dub Rock, Uli Kuhn pres. Hypercycle, columbosnext, Ulrich Troyer, Asfast, treibgut, Hey-Ø-Hansen, Trauriges Tropenorchester, Opcion

Tickets: ab 35€

Treibhaus
Innsbruck
Austria

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Zeitgeschichten: µ-Ziq & Planet Mu

Groove+ Als µ-Ziq veröffentlicht Mike Paradinas seit über 30 Jahren Musik. Warum er zu seinen Jungle-Wurzeln zurückkehrt, erfahrt ihr im großen Zeitgeschichten-Interview.

2023: Diese Neujahrsvorsätze gehören auf den Dancefloor

Im neuen Jahr zerstampfen wir die schnelle Brille, praktizieren Achtsamkeit auf dem Dancefloor, senden Morsecodes für Track-IDs. Vielleicht!

Porter Ricks: Der eigenen Zukunft voraus

Groove+ Andy Mellwig und Thomas Köner von Porter Ricks blicken auf ihre 30-jährige Dub-Techno-Karriere zurück und äußern sich zu ihren Reissues.