burger
burger
burger

ALBUMSTREAM Kasper Bjørke – After Forever

Als Inspiration für den Titel seines vierten Albums, After Forever, diente Kasper Bjørke ein gleichnamiges Bild des amerikanischen Malers John Copeland. Dessen großformatige Öl- und Acryl-Gemälde haben unter ihrer bunten Oberfläche oft einen gewalttätigen Subtext und tragen Titel wie „Cut You In Half And Count The Rings“ oder „I Only Kill To Know I’m Alive“. Auch Bjørke beschäftigt sich auf After Forever nach eigenen Angaben mit Motiven wie Dunkelheit und Reflexion, die Songtexte handeln von Verlust, Enttäuschung und Betrug. Doch ein wirklich düsteres Album ist dabei nicht herausgekommen, vielmehr findet sich auf After Forever melancholischer elektronischer Pop. Die stilistischen Koordinaten sind in den achtziger Jahren zu verorten: New Wave, Post-Punk, Synth-Pop, John Carpenter und sogar ein wenig Sade klingen durch. After Forever erscheint am 26. September 2014 bei Hfn Music mit einem Cover-Artwork von John Copeland und ist bei uns vorab in ganzer Länge zu hören.

 


Stream: Kasper BjørkeAfter Forever

 

Kasper BjørkeAfter Forever (Hfn Music)

01. Rush (feat. Tobias Buch)
02. Sylvia (feat. CTM)
03. Marbled Blood (feat. Soho Rezanejad)
04. TNR (feat. Jaakko Eino Kalevi)
05. Grit
06. Lies (feat. Nomi Ruiz)
07. Into Smithereens
08. Apart (feat. Sís••Ey)
09. Forever

Format: CD, farbiges Vinyl, Download | VÖ: 26. September 2014

 

News

Weiterlesen

Charts From The Past: Nathan Fake (September/Oktober 2017)

Reist ins England von 2017 – mit historischen Charts von Nathan Fake, keltischer Electronica und New Yorker 2010er-Techno.
Berghain Fassade 2020 Foto Alexis Waltz

Berghain-Studie: Wie verändert der Club Sexualität?

Wie formt das Berghain Sexualität? Dieser Frage geht Kulturwissenschaftler Johan Andersson in einer Studie nach.

Honey Dijon: Künstlerin startet Partyreihe in der Panorama Bar

Honey Dijon kuratiert eine neue Partyreihe in der Panorama Bar. „Jack Your Body” soll House in all seinen Facetten zelebrieren.
Meakusma Anthony Naples by Caroline Lessire

Meakusma 2022: Bis zum Verrauchen der letzten Dub-Schwaden

Das Meakusma brachte dieses Jahr ein riesiges wie auskennerisches Line-up nach Eupen. Wie das funktionierte, lest ihr in unserer Review.
RSS Disco by Katja Ruge

RSS Disco: Videopremiere von „Irusu”

Vor wenigen Tagen erschien das neue Album des Hamburger Trios RSS Disco. Wir präsentieren exklusiv die Videopremiere von „Irusu”.

September 2022: Die essenziellen Alben (Teil 2)

Teil 2 der essenziellen Alben im September – mit Front de Cadeaux, Herva, Ibrahim Alfa Jnr, Lasse Marhaug und Mall Grab.

HÖR: Website mit Abo-Service angekündigt

Nutzer:innen sollen den bekannten Streamingkanal zukünftig direkt unterstützen können – und exklusive Inhalte und Rabatt auf Merch bekommen.
Aphex Twin

Aphex Twin: Künstler startet eigene Musik-App

Aphex Twin stellt mit „Samplebrain” eine App vor, mit der sich eigene Sounds mit neuen Samples kombinieren lassen.

Waking Life 2022: Die so wichtige weiche Landung

Bei Festival-Globetrotter Peter Marley lässt das Waking Life in der Einöde Portugals Erinnerungen an einstige Feiersituationen aufflackern.