burger
burger
burger

MARQUIS HAWKES Filthy Fathoms Deep (Houndstooth 028)

- Advertisement -
- Advertisement -

Marquis Hawkes gehört zu der Garde von jungen Produzenten um Labels wie DABJ, L.I.E.S. oder eben Houndstooth. Auf der durch und durch starken Platte ragt insbesondere „Can’t Find A Reason“ mit exorbitant viel Peak-Time-Flavour heraus und lässt die drei übrigen Tracks mit seiner kompromisslosen Kickdrum, der knackigen Snare und den repetitiven Garage-House-Vocals fast wie Schlaftabletten wirken. Nichtsdestotrotz greifen „The Way“ mit seinem souligem Stee Downes-Gesangs-Feature und das oldschoolige, Acid-induzierte „Fat Man“ nicht weniger Qualitätspunkte ab.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Boutique-Festivals: Einmal einzigartige Erfahrung, bitte!

Groove+ Alpakastreicheln, Kakaozeremonien oder Luxuspavillons: Boutique-Festivals bieten die beste Experience – für alle, die es sich leisten können.

konkrit #13: Musikjournalismus – endlich wieder totgesagt!

Wir müssen darüber reden, wie wir über Musik und Kultur reden. Oder besser noch darüber, wer sich das überhaupt noch leisten kann.

Im Studio mit Luke Slater: Die Wahrheit, die es gar nicht gibt 

Luke Slater hat zuletzt seinen Alias L.B. Dub Corp für ein neues Album revitalisiert – und uns durch sein Studio geführt.