Erwan Castex hat sich zu so etwas wie der Geheimwaffe des Labels Infiné entwickelt. Hauptberuflich für spielzeugbunte Electronica zuständig, produziert er unter dem Alias Rone immer mal wieder saftige Techno-Hits wie „Bora“ oder „So So So“. Die „Apache EP“ schließt an diese Tradition an. Der A-Seite „Bachi-Bouzouk“ genügen eine Handvoll prägnanter Chords und eine ausgeprägt plastische Basslinie um ein Instant-Brett mit Primetime-Appeal zu schaffen. Rones wie immer überaus brillante Produktion, sein blitzblanker, geradezu gleißender Sound hebt seine durchaus handelsüblichen Zutaten über das aktuelle Techno-Mittelmaß weit hinaus. Die zwei Tracks der B-Seite geben sich deutlich abstrakter und bedienen doch auf subtile Weise das Trance/Rave-Reizreaktionsschema.

Vorheriger ArtikelRØDHÅD Red Rising EP (Dystopian 007)
Nächster ArtikelVERLOSUNG Ushuaïa Opening Party (Ibiza, 24. Mai 2014)