The Analog Roland Orchestra macht seinem Namen alle Ehre und startet eine Serie mit komplett analoger Klangerzeugung. Entstanden sind zwei solide Dub-Techno-Tracks mit je über zehn Minuten Spielzeit. Dabei ist der wesentliche Qualitätsunterschied bei der Arbeit und Modulation der geschichteten Syntheziser auszumachen. So wirken diese auf der tooligen A-Seite etwas stereotyp. „Pattern 2“ auf der Flip hingegen kann durch erfrischend kräftige Harmonien und mehr Spritzigkeit überzeugen.

Vorheriger ArtikelJOEY ANDERSON Above The Cherry Moon (Avenue 66 001)
Nächster ArtikelAQUARIUS HEAVEN Parallela Mundi (Circus Company 076)