„Back Again“ von Fjaak ist ein Tech-House-Track, der es auf charmante Art und Weise verweigert, zum Punkt zu kommen. „Roofless Heart“ ist ein Dub-Techno-Track, der dem Sound mit seiner Zwei-Ton-Melodie ein kryptisches Pop-Appeal abgewinnt. „The Journey“ stellt Detroit-Sounds in eine extrem dichte, absorbierende Wall-Of-Sound, die an den sehnsüchtigen Melodien zerrt wie ein Wintersturm. So haben Fjaak vier gut produzierte Tracks mit einem schönen, vollen Klang abgeliefert, die ihre Energie aus ihrer stilistischen Vielfalt beziehen.

Vorheriger ArtikelGEBRÜDER TEICHMANN FEAT. FOREMOST POETS Time’s Almost Up! (Killekill House Trax 003)
Nächster ArtikelLEN FAKI Basement Trax Vol. 01 (Ostgut Ton 064)