Mit „Essence Of A Dream“ und „All For Lee-Sah“ hat K-Alexi Shelby mindestens zwei ewige Klassiker geschaffen. Für Chiwax kehrt der Windy-City-Mann erwartungsgemäß zu seinem Ursprung zurück. „1000 Shades Of K“ bietet vier namenlose und spröde Stücke, die den Ton der Heimat des Erschaffers treffen. Das ist nicht neu oder übermäßig aufregend, aber klapperndes und oft nötiges Handwerk – und vor allem von einem, der es von der Pike auf gelernt hat.

Vorheriger ArtikelKNOWONE 010 (Knowone 010)
Nächster ArtikelJOEFARR On Further Inspection (Turbo 134)