Nach dem quasi mysteriösen Nuller-Release, Fitzgeralds so genanntem Refix von Groove Theorys „Tell Me“, nun die erste offizielle Manmakemusic-Veröffentlichung. „Fernweh“ ist ein glückseliger Post-Dubstep-Track, angelegt irgendwo zwischen den Territorien von House und UK-Garage. Für die frühen Morgenstunden. „Hearts“ wiederum beginnt mit zwingender Kickdrum, bricht im ersten Drittel kurz auf zu einem Ecstasy-seligen Augenblick, bevor die Bassdrum wieder die Führung übernimmt, um einen am Ende mit anschwellenden Flächensounds glücklich an den Strand zu spülen. Top Platte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here