In diesen drei Tracks kombiniert Butch einen milden, gefälligen Housesound mit Samba- und Tropical-Elementen. Von tribalistischen Schlaghölzern, afrikanischen Trommeln, intimen Orgeln und tollen Frauenstimmen kann Butch nicht genug bekommen. Eine stilistische Linie ist da kaum auszumachen. Es gefällt, was durchläuft, ohne hängen zu bleiben. Die Grooves klingen für sich genommen statisch, sie erzeugen keine Körperlichkeit und keinen Druck. Diesen Mangel kompensieren die überbordenden Klangornamente.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here