Neben der Originalversion von „You Are The Worst Thing in The World“, einem der vielen, vielen zartbitteren Hits auf dem aktuellen, tatsächlich wunderbaren Album von Telefon Tel Aviv, gibt’s hier zwei stark auf Funktionalität schielend auffrisierte Bearbeitungen. Einmal baut Gaiser ein gewohnt minimalistisches, düster galoppierendes Stück Opiumtechno, auf der anderen Seite errichtet Jay Haze mit gewaltig federndem Bass der Disko einen Altar. Dazu kommt noch der ebenfalls auf dem Album vertretenen Track „Your Mouth“, fertig ist eine sehr schöne, abwechslungsreiche Platte.

Vorheriger ArtikelOur Destiny (inkl. Sven Weisemann Mix)
Nächster Artikel