Phil Kierans 2007er Hit „Skyhook“ verband messerscharf produzierte Tech-House-Grooves mit ebenso extremen wie witzigen Synthesizer-Schraubereien. Nun wird der Track mit großem Erfolg durch den Remixwolf gedreht. In ihrer runtergepitchten Version entwickeln Adam Beyer & Jesper Dahlbäck ihre persönliche Schnittstelle zum Berghain-Sound: Die Grooves sind schwer und monoton wie ein Presslufthammer, ab und zu blitzen mal fremdartige, mal hochdramatische Sounds auf. Paul Rose hat gleich zwei Versionen produziert: Sein SCB-Mix schnitzt aus dem fließenden, Techno-fundamentalistischen Sound eines Luke Slater einzelne, isolierte Klänge heraus. Sein Scuba-Mix ist eine nicht weniger bedrängende, vibrierende Dubstep-Nummer mit paranopopen Bleeps. Von der Hitbehauptung von „Skyhookg ist in Kierans neuen Tracks auf Gigolo nichts mehr zu bemerken: Hier spürt er der lyrischen Qualität weicher, poppiger Sounds nach, die in komplexen Arrangements angeordnet sind.

Vorheriger ArtikelNight People (inkl. Emperor Machine, Cerrone, Mylo, Villa Mixes)
Nächster ArtikelBlinking Pigs (inkl. DJ Craze Mix)