Jacek jackt für Smallville. Der Geist hinter Recognition Records und einer der führenden Köpfe der osteuropäischen Technoszene scheint in der Hansestadt gut aufgehoben zu sein. Den Dial-Ableger Smallville und das Aushängeschild des gleichnamigen Plattenladens beglückt der Cocoon-Künstler motiviert mit seiner Handwerkskunst. „Living In Oblivion“ ist ein klaustrophobischer Glockenspiel-Derwisch, der sich nur wieder von „No Image No Sound“ beruhigen lässt. Sensible und sentimentale Raverprosa, die von Beton, Glück, Schweiß und Liebe erzählt.

Vorheriger ArtikelA Coffee Shop In Rotterdam (inkl. M.A.N.D.Y. Mixes)
Nächster ArtikelThings To Be Frickled – Parts & Remixes