burger
burger

Karasu / Play Your Part / The Return (incl. Fabrice Lig Mix)

- Advertisement -
- Advertisement -

Der Genfer Yanneck Salvo alias Ianeq und Quarion dreht wahrlich nicht erst seit gestern die Regler in seinem Studio. Auf dem Label A Few Among Others, zu deren Kollektiv er sich auch zählt, bekam man im letzten Jahr einen ersten Vorgeschmack zu hören. Darüber hinaus produzierte er kürzlich mit Snax und als Enterplay mit Rosario und dem Japaner DJ Kent. Das Label Drumpoet leitet mit Hilfe von Alex Dallas derzeit die Schweizer Variante der von Innervisions eingeläuteten Deep-House-Renaissance und überzeugt mit jedem neuen Release. „Karasu“ hat sich dabei genau in diesen Kreisen schon zu einem Hit entwickelt. Ähnliches Potential vermittelt „The Return“ mit luftig tänzelnder Synthiemelodie auf Mental Groove. Im Fabrice-Lig-Mix wird das Stück mit trockener Bassdrum und verdichteten Harmonien vom Detroiter Vorstadtghetto ins Zentrum umgelagert. Nicht umsonst war er das erste Weißbrot, das auf UR veröffentlichen durfte.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Ariane Petschow: „Weibliche, inter*, nicht-binäre, trans* oder agender-Künstler:innen bringen jede Menge Talent mit”

MusicHub startet ein Programm für Frauen* in der elektronischen Musik. Im Interview erklärt Ariane Petschow, wie man teilnehmen kann.

Tzusing: „Der Dancefloor war wenig begeistert”

Groove+ Releases auf L.I.E.S. und PAN machten Tzusing zur Deconstructed-Instanz. Lest unser Porträt über den Musiker, der immerzu Regeln bricht.

konkrit #11: Das System Fred again..

Groove+ Fred again.. ist zwischen Mainstream und Underground zum Star geworden – als geschickt vermarktetes Produkt, das Schule machen könnte.