burger
burger
burger

D’JULZ Rexperience #01 (Module)

- Advertisement -
- Advertisement -

Immer mehr Clubs, die etwas auf sich und ihre DJs halten, starten Mix-CD-Serien. Die graue Eminenz an der Seine, der Rex Club, hat sich mehr als zwanzig Jahre nach der Eröffnung nun auch dazu entschlossen. Die erste Rexperience wird von dem Resident-DJ und Gastgeber der „Bass Culture“-Partys, D’Julz, begleitet. Der Pariser, dessen Produktionen auf Ovum, Poker Flat oder Circus Company zu finden sind, mag kräftige Housemusik, die sich ohne Scheuklappen und Stolperfallen oder nerdige Vorträge gibt: I:Cube trifft auf Digitaline, Octave One spaziert mit Damian Schwartz, Lemos folgt auf Klassiker von Phuture und Slam. Das alles ist perfekt aufeinander abgestimmt, clever editiert, gehorcht den dramaturgischen Talenten eines erfahrenen DJs und ist im Ganzen keine Sekunde zu lang oder kurz. Solider und überzeugender Start.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Boutique-Festivals: Einmal einzigartige Erfahrung, bitte!

Groove+ Alpakastreicheln, Kakaozeremonien oder Luxuspavillons: Boutique-Festivals bieten die beste Experience – für alle, die es sich leisten können.

konkrit #13: Musikjournalismus – endlich wieder totgesagt!

Wir müssen darüber reden, wie wir über Musik und Kultur reden. Oder besser noch darüber, wer sich das überhaupt noch leisten kann.

Im Studio mit Luke Slater: Die Wahrheit, die es gar nicht gibt 

Luke Slater hat zuletzt seinen Alias L.B. Dub Corp für ein neues Album revitalisiert – und uns durch sein Studio geführt.