Foto: intakt! (Max Gössler & Alex Terboven)

Berlin bekommt sein erstes Schallplattenpresswerk. Ab Mai sollen in einer Industriehalle im Stadtteil Marienfelde bis zu 30.000 Platten im Monat hergestellt werden. Gegründet wurde die Firma intakt! von den DJs Max Gössler und Alex Terboven. Aus eigener Erfahrung wissen die Beiden, wie lange es mittlerweile dauern kann, um als kleines Labels neue Platten pressen zu lassen.

Gössler, der in Weimar anfing Partys und Festivals zu organisieren und auch Mitbetreiber des Labels Somedate ist, will mit dem neuen Presswerk Abhilfe schaffen: „In Zeiten knapper Produktionskapazitäten können wir höchsten Ansprüchen an Qualität und Liefersicherheit gerecht werden. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir so vielen kleinen und mittleren Labels helfen können, ihre Projekte wieder zeitnah zu realisieren“, so der 33-Jährige.

Möglich macht die Neugründung der Erwerb zweier Pressen der Firma Newbilt Machinery aus Alsdorf, die als erstes Unternehmen seit 30 Jahren neue Pressmaschinen produziert. In der Vergangenheit waren Presswerke darauf angewiesen, nach alten Maschinen zu suchen und diese aufzukaufen. Jack White, der mit seinem Label Third Man Anfang des Jahres ein neues Presswerk in Detroit öffnete, verwendet ebenfalls die neuen Vinyl-Pressen von Newbilt. Lieferziel von Intakt! sind vier Wochen für eine Plattenpressung.

intakt!
Trachenbergring 85
12249 Berlin