Foto: Philipp Boegle (Rebekah)

Seit über zwei Jahrzehnten ist Rebekah nun schon hinter den Decks präsent und kann auf eine Dekade voller Veröffentlichungen zurückblicken. Mit Fear Paralysis erscheint dennoch erst jetzt ihr Debütalbum auf Soma. Über 13 Tracks balanciert die Britin dabei ihr Interesse für düsteratmosphärische Klänge einerseits und der Liebe zu wichtigen Kicks andererseits. Ambientes Sounddesigns im Midtempo-Bereich trifft auf hart knallende Banger, für deren Kompromisslosigkeit Rebekah mittlerweile bekannt ist. Kein Wunder, trifft sie sich doch zum Frühstück nur mit den Großen des Genres. „Breakfast With Jeff“ nimmt die zügellose Härte und das Gespür für harte Akzente des Genre-Übervaters Mills zwar auf, überträgt sie allerdings zugleich in die Klangsprache von Rebekah selbst. Ein dumpfer, düsterer Kraftausdruck mit spleenigen Untertönen.

Wir präsentieren „Breakfast With Jeff“ von Rebekah als exklusive Premiere!


Stream: RebekahBreakfast With Jeff


RebekahFear Paralysis (Soma)

01. Intro
02. Breakfast With Jeff
03. 1997 Reprise
04. Requiem For A Dream
05. Breathe
06. Tell Me Your Secrets
07. Fear Paralysis
08. Thirteen
09. I Died A Thousand Times
10. Code Black
11. Again
12. Later That Day
13. Anxiety

Format: 2LP, digital
VÖ: 28. April 2017