Driftmachine

Videopremiere von "Observant Sirens"

Foto: Screenshot/YouTube (Andy Ammer & Aron Roos)

Lange machen Andreas Gerth und Florian Zimmer noch nicht gemeinsam Musik, für drei Releases innerhalb von drei Jahren aber hat es mit ihrem Modular Synthesizer-lastigen Projekt Driftmachine jedoch schon gereicht. Kein Wunder, bei den beiden Musikern handelt es sich schließlich um erfahrene Teamplayer, die unter anderem mit dem Tied & Tickled Trio (Gerth) oder Lali Puna und Saroos (Zimmer) aktiv sind und waren. Ihr aktuelles Album Colliding Contours zeigt sich zwischen Dub und Industrial, vertrackten Rhythmen und der einen oder anderen Acid-Dosis ausgesprochen vielseitig. Das Resultat ist eine etwas verschobene Stimmung, die der Produzent Andy Ammer gemeinsam mit Aron Roos in ein psychedelisches Video zum Track „Observant Sirens“ verpackt hat. Was als zuerst unscheinbare Aufnahme einer Dashboard-Cam beginnt, entwickelt sich langsam zu einer Verschachtelung verschiedener Bilderwelten. Die Straßen laufen durcheinander, die Modular-Synthies blitzen durchs Bild. Dazu gibt es rumorigen, polyrhythmischen Techno zu hören, der die 303 rotieren lässt. Live ist das Duo übrigens das nächste Mal am 17. September in Berlin zu sehen.

Wir haben das Video zu Driftmachines „Observant Sirens“ als exklusive Premiere für euch!

 


Video: DriftmachineObservant Sirens

 

Driftmachine - Colliding ContoursDriftmachineColliding Contours (Umor Rex)

01. Radiations
02. Sans Soleil
03. Observant Sirens
04. Gaukelwerk
05. Dogov Godov
06. Lost Travelers
07. Ambler
08. Nunc Stans

Format: LP, digital
VÖ: 06. Mai 2016