Foto: Presse (Recondite)

Wie macht der das eigentlich? Lorenz Brunner veröffentlichte als Recondite seit 2012 bisher pro Jahr ein Album und mehrere Singles auf unter anderem Dystopian und Hotflush, ist unermüdlich am Touren und stellt jetzt sein eigenes, 2011 aus der Taufe gehobenes Label Plangent neu auf. Beschränkten sich die Releases bis 2013 allein auf das 12″-Format und den Output des Bajuwaren, lässt die Plangent Compilation Vol. 1 allein schon qua nummeriertem Titel auf weitaus mehr hoffen. Die 10 Tracks starke Doppel-LP versammelt dabei ein buntes Kaleidoskop von Tracks, die das Recondite-Universum spiegeln: Der wavige Sound von DJ Tennis, abstrakte Krachmacherei von Ricardo Donoso, kühles Understatement von Scuba, Qualitäts-Acid von Tin Man und Mind Against mit dem sprechenden Titel „Longbrightdark“ finden sich darauf neben weiteren Stücken von Douglas Greed, Monoloc, RNDM, Uchi und natürlich dem Labelchef selbst ein. Wir präsentieren Recondites „Solan“ als exklusive Premiere!

 


Stream: ReconditeSolan

 

PlangentPlangent Compilation Vol. 1 (Plangent)

01. DJ Tennis – I Can Tell
02. Douglas Greed – Barcelona
03. Ricardo Donoso – There Is Still Time
04. Monoloc – Gris
05. Mind Against – Longbrightdark
06. Scuba – Nesh
07. RNDM – Babylon
08. Recondite – Solan
09. Uchi – Aeon Sky
10. Tin Man – Verityacid

Format: 2LP, digital
VÖ: 08. Juli 2016