Vernon Felicity

Conforce im Säurebad

 

Kevin McHughs Label Delft fungierte von Anfang als mehr oder minder geheime Startrampe für dessen Produktionen unter seinem LA-4A-Pseudonym. Der Roster allerdings vergrößerte sich schnell, Matrixxman und JPLS stießen dazu. Seitdem steht Delft für unprätentiösen, Acid-geladenen Techno, wie ihn auch Boris Bunnik unter dem Namen Vernon Felicity produziert. Abseits von seinen deepen Dub Techno-Experimenten als Conforce, mit welchen der Niederländer unter anderem auf Delsin eine Wahlheimat gefunden hat, widmet er sich als Vernon Felicity der Hardware und säurehaltigem Peak-Time-Material für verschwitzte Basement-Raves. Parallel zu einer neuen Conforce-EP erscheint mit Atlantis sein Debüt auf Delft, den Opener „Defender“ bieten wir euch als exklusive Premiere an!

 


Stream: Vernon FelicityDefender

Vernon Felicity - AtlantisConforceAtlantis (Delft)

1. Defender
2. Rdmx8
3. DC
4. Atlantis

Format: 12″
VÖ: 18. März 2016