HOFFNUNGSTRÄGER 2016

Blind Observatory

Erstmals erschienen in Groove 158 (Januar/Februar 2016)

Auf dem Walkman die Mixtapes seines Bruders hörend, landete der studierte Grafikdesigner nicht nur irgendwann beim Techno, sondern auch in Berlin. Hier organisiert er seit 2013 Partys, unter anderem im Humboldthain. Sowohl die ersten Produktionen von Blind Observatory als auch seine zur Regelmäßigkeit werdenden Berghain-Sets versprühen eine Nostalgie und Sehnsucht für das eskapistische Weit-weg-Sein. Konzeptuelle Motive wie Science Fiction, die Zukunft und das Extragalaktische fangen bei seinem Projektnamen an, ziehen sich durch seine von Acid und atmosphärischen Soundscapes durchzogenen Sets und werden bei seinem taufrischen Label Gravitational sicherlich nicht aufhören.


Stream: Blind ObservatoryAm Deck 19