Das von Elisabeth Bernholz gesungene, von Alex Banks aus Brighton produzierte „A Matter Of Time“ verbindet gediegene Broken Beats mit zu eindeutigen Harmonien und Textzeilen, die auch in einem Musical vorkommen könnten. In Frank Wiedemanns meisterlichem Remix legt das Stück seinen steifen, schwerfälligen Charakter ab. Insistierende Electro Sounds und ein krautrockartiges Flirren verleihen dem Track eine unwahrscheinliche, untypische housige Energie. Indem Wiedemann das Vocal ohne jede Verbindung zur Musik über den Groove legt, kann jetzt dessen Verbindung von Disziplin und Verfeinerung ihre Wirkung entfalten.