Start Schlagworte Reviews Groove 153

SCHLAGWORTE: Reviews Groove 153

BEAT SPACEK Modern Streets (Ninja Tune)

Steve Spacek gehört zu den Sängern, die immer ein wenig unter dem ganz großen Radar durchsegeln. An seiner Stimme kann das nicht liegen, denn...

DIEGO KRAUSE Unison Wax 03 (Unison Wax 003) / Right About...

Die Musikjournaille spuckt die obskursten Namen in die Diskurssuppe, um den angeblich charakteristischen Sound von Berlin einzufrieden. Während im Techno-Bereich zwischen Dystopian-Clique und Berghain-Nachwuchs...

MODEL 500 Digital Solutions (Metroplex)

Juan Atkins veröffentlicht nach 16 Jahren wieder ein Model 500-Album.

GUNNAR HASLAM Mirrors and Copulation (L.I.E.S.)

Nach seinem dunkel-technoiden Debüt fokussiert Gunnar Haslams zweites Album Mirrors And Copulation ambiente Momente zwischen subkutanem Rauschen und hochkonzentrierter Stille.

FUTURE BROWN Future Brown (Warp)

Future Brown wird ein wenig wie die Supergruppe des kontemporären und zukünftigen R’n’B vorgestellt. Klingt allerdings wie ein alkoholseliger Studentenclub-Mischmasch aus Grime, Dancehall und...

IBEYI Ibeyi (XL Recordings)

Während Lisa-Kainde sich für Nina Simone, Billie Holiday und Chet Baker begeisterte, feierte Naomi The Roots, Erykah Badu und Kendrick Lamar ab.

SCNTST Puffer (Boysnoize Records)

Puffer ist ein Ambient-Album, egal, was das Label oder sonst wer darüber erzählen mögen.

DREEMS In Dreems (Multi Culti)

Musik für Kopfhörer-Psychonauten, psychedelische Chillout Musik - im besten Sinne hippiesk.

AMBIQ ambiq (Arjunamusic)

Es gibt Momente, da klingt die Musik des Berliner Trios ambiq nach der Magie im metaphysischen Jazz eines Don Cherry.

30DROP Tools For The Dimensional Step (Detroit Underground)

Die Energie dieser Tracks stimmt: die peitschenden Grooves sind dicht und druckvoll, die electroiden Synthesizer geben ihr Übriges dazu.

ANTHONY NAPLES Body Pill (Text)

Mit einer geschickten Streuung von EPs auf geheimnisumwitterten Labels wie The Trilogy Tapes oder Mister Saturday Night hat sich der New Yorker Anthony Naples seit 2012 eine kleine internationale Fanbase aufgebaut. Nun erscheint sein Debütalbum Body Pill bei Four Tets Label Text.