burger
burger
burger

Groove 162

A DJ’s DJ: Marco Resmann über Steve Bug

"Spannungsbögen, wie er sie ziehen kann, vermisse ich heutzutage ein bisschen." - Marco Resmann über seinen Volleyball-Kollegen Steve Bug.

The Martinez Brothers

Im Herbst trafen wir für eine Nacht The Martinez Brothers in London. Lest unser großes Porträt der beiden und hört ihre neue Kollaboration mit Martin Buttrich!

Sampha

Es dauerte, bis Sampha sein eigenes Solo-Album veröffentlichen sollte. Im Herbst 2016 gab er uns Einblicke in sein Digging-Verhalten und seinen Kühlschrank.

Syć

Wer Giegling sagt, muss auch Syć sagen. Im Herbst 2016 porträtierte Groove-Autorin Laura Aha das Gestalter-Kollektiv, das auch auf der Fusion seine fiktiven Räume schuf.

Richard Long und das Paradise Garage

Kein legendärer Club ohne das passende Soundsystem. Richard Long hat gut 300 davon installiert. Tim Lawrence schreibt in seinem neuen Buch über den Visionär.

Discwoman und Mint

Die Clubkultur ist eine Männderdomäne, in der Sexismus ein ernsthaftes Problem ist. Discwoman und Mint sind zwei Kollektive, die damit ein Problem haben.

Motherboard

Mehr Motherboard war nie! Neben alten Bekannten wie Celer und der Weilheimer Clique hat Frank P. Eckert diesmal auch Jan Jelinek, Murcof und anderen zugehört.

Groove 162 – Roman Flügel

Ein Novum in der Groove-Geschichte: Roman Flügel bekommt sein zweites Cover! Außerdem mit einem Special zur Clubarbeit, Black Coffee, Nina Kraviz & Trip uvm.

Releases der Woche

Ein Ambientalbum, eine futuristische Hommage an Kuba, ein neuer Fabric Mix von Gerd Janson plus Singles von Kassem Mosse und weiteren. Das sind unsere Releases der Woche!

Anetha

Die Französis Anetha bekommt für ihre Debutmaxi Remixe von Antigone und Spencer Parker. Zu hören gibt es trancigen Electropop und eine reduzierte Version von Industrial Sounds.

Gerd Janson

Gerd Janson gelingt in seinem Fabric 89 Mix etwas Besonderes: Die Versöhnung des Unversöhnlichen. Eine eklektische Mischung aus Disco, Sci-Fi und Acid.

Factory Floor

Factory Floors zweites Album bietet superminimalistischen Mutant-Dance-Sound zwischen Post-Punk und Proto-Techno, mit Lyrics von denen nicht viel hängen bleibt.

Masayoshi Fujita & Jan Jelinek

"Schaum" von Masayoshi Fujita & Jan Jelinek ist ein Ambient-Album, das sich wenig Mühe gibt, wie eines zu klingen. Mit leichten, unverkrampften, Sounds wirkt es wie von Leidenschaft getragen.

Jacob Korn

Tim Caspar Böhme vergleicht Jacob Korns EP 3 mit dem Werk eines Fussballers: Langsam aufgebaut, angetäuscht und durchgezogen führt sie zu Fankurven-Euphorie.

Kassem Mosse

Auf "Chilazon" bietet Kassem Mosse Jam-Techno und House, der mit seiner assoziativen Magie an seine Livesets erinnert.