burger
burger
burger

Saoirse: „Die Reise von A nach B dauert bei mir länger”

Es läuft gut bei Saoirse Ryan: Fast wöchentlich legt die gebürtige Irin in den Clubs und auf den Festivals dieser Welt auf und betreibt mit trUst Recordings seit 2021 ihr eigenes Label. Zudem veranstaltet sie eigene Partys, bucht Festival-Stages und war bis vor kurzem auch regelmäßig als Radiohost aktiv. Wir wollten wissen, wie Ryan all das eigentlich unter einen Hut bekommt, und wo der Nukleus in ihrem Schaffen liegt.

Ein volles Wochenende liegt hinter Saoirse – wie so oft in den vergangenen Monaten. Doch an diesem Montag stecken der Irin die vergangenen 72 Stunden noch ganz besonders in den Knochen.

Ab hier geht´s nur mit Abo weiter!

Die GROOVE berichtet seit 1989 über elektronische Musik und Clubkultur. Damit könnte es schon bald vorbei sein, denn auch wir haben als Online-Medium zu kämpfen. Es liegt an dir: Mach’ aus Existenzkampf Zukunftslust und hilf mit, unabhängigem Musikjournalismus eine Perspektive zu geben – und hol’ dir damit massenhaft exklusive Inhalte.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Die Solomun-Tapes, Teil 1: Wiedererweckung in einer neuen Welt

Solomun ist einer der bekanntesten House-DJs der Welt. Wir trafen den DIYnamic-Chef in Hamburg zu einem Gespräch über seinen Werdegang.

Tinko Rohst von OYE: „Das gibt mir die Kraft, weiterzumachen”

Zum 20-jährigen Bestehen von OYE Records haben wir uns mit Geschäftsführer Tinko Rohst getroffen. Wir sprachen über die Veränderung des Musikmarkts, die Berliner Vinyl-Szene und über seine ganz persönlichen Träume.

Am Start: Simona Zamboli

Simona Zamboli verbindet Techno und Elektronik-Avantgarde. In unserem Porträt lest ihr über die tiefgründige Musikphilosophie, welche die Italienerin als Heilmittel gegen ihre persönliche Melancholie und die Sexismen in der elektronischen Musik entwickelt hat.