Sepehr (Foto: Mariah Tiffany)

Sepehr ist mit Sicherheit einer der wichtigsten neuen Charaktere der Electro-Szene, er tritt dort als DJ, Live Act und Produzent in Erscheinung. Der iranisch-amerikanische Künstler aus der San Francisco-Bay Area hat vor allem mit Electro- und Acid-House-Releases von sich reden gemacht. So schmückt sich sein bisher noch kleines Portfolio schon mit Veröffentlichungen auf renommierten Labels wie Steffis Klakson oder dem kalifornischen Imprint Dark Entries. Nun erscheint mit der Crown Jewel EP der erste Release seines eigenen Labels Shaytoon. Damit möchte er vor allem Verbindungen von iranischem Underground-Electro zu seiner amerikanischen Gegenwart schaffen.

Der Track Crown Jewel von der gleichnamigen 5-Track-EP ist ein Spiel von Kontrasten und Spannungsbögen. Klickende Sounds und synthetisches Vogelzwitschern erwecken die Kulisse eines künstlichen, digitalen Regenwaldes. Melodien aus Synthesizern und Pads ziehen sich in mystischer ,wenn auch weicher Manier langsam rein. Mit der Zeit nimmt der Track immer mehr dieser melodischen Elemente auf.

Irgendwann reiht sich eine tiefe, treibende Bassline ein, das Gefühl einer unsichtbaren Bedrohung macht sich breit. Die Rhythmik ist trippig und perkussiv und ist mal mehr, mal weniger penetrant. Gleiches gilt für die weichen Synths. Je nachdem, welche Elemente gerade vorherrschen, nähert oder entfernt sich die Bedrohung und gibt dem Track eine ungemeine Spannung. 

Hört hier unsere exklusive GROOVE-Premiere von Sepehr’s Track „Crown Jewel”: 

·

Crown Jewel (Shaytoon)

1. Cloak Of Flames
2. Crown Jewel
3. Head To The Sky
4. Night Is Young
5. Riposte

Format: Vinyl/Digital
: 11.12.2020