Les Trucs (Foto: Nicola Malkmus)

Das Konzept des Rodina-Set-Festivals, das künstlerische Brücken zwischen Russland und Deutschland baut, wurde an dieser Stelle bereits bereits zur Genüge erklärt. Heute steht der Berliner Konzertabend an, der ab 19 Uhr im ACUD Macht Neu beginnt.

Den Anfang machen Jasmine Guffond und Ilan Katin. Die abstrakten Sounds der Australierin übersetzt der Wahlberliner dabei in Bilder, zusammen ergibt sich eine fest verwachsene Einheit.

Weiter geht’s um 19:40 mit dem Duo Gordan, bestehend aus der Sängerin Svetlana Spajic und Guido Möbius, das den Dialog zwischen Klang und Geräusch sucht, zwischen elektronischen Soundquellen und traditionellem serbischen Gesang.

Um 20:20 beginnen Les Trucs ihr Set, die bei uns zuletzt bereits mit der Trackpremiere zu „Wir Fahren Klaviere” samt zugehörigem, äußerst kreativem Video auftauchten. Charlotte Simon und Zink Tonsur balancieren auf einem schmalen Grat zwischen Performance und musikalischer Extravaganz mit einer gehörigen Portion Surrealismus.

Den letzten Auftritt absolviert Debmaster um 21 Uhr. Für seine Show verwendet er industrielle Klänge und Field Recordings aus Kasan, die zuvor von ortsansässigen Musiker*innen gesammelt und bearbeitet wurden. Aus dieser Klang-Bibliothek heraus schält sich Debmaster neue Tracks.

19:00 – 19:30 Jasmine Guffond and Ilan Katin
19:40 – 20:10 Gordan
20:20 – 20:50 Les Trucs
21:00 – 21:30 Debmaster

GROOVE präsentiert: Rodina-Set