MK Braun & Stikdorn (Foto: Presse)

Am 28. August bringen Stikdorn und MK Braun die dritte Katalognummer ihres jungen Labels Henk Records an den Start. Bereits wesentlich länger als das Duo an Platten tüftelt, trägt es zum Profil der rheinländischen Szene bei: Seit 2011 betreibt MK Braun zusammen mit DJ Money die im Kölner Jaki (dem ehemaligen berühmt-berüchtigten Kellerclub Studio 672) beheimatete Veranstaltungsreihe Cologne Sessions. Wie keine Zweite hat sie die Domstadt in den vergangenen neun Jahren mit musikalischer Vielfalt beglückt. Dabei liegt ihr Erfolgsgeheimnis einer gesunden Mischung aus gewagteren Acts und Crowdpleasern zugrunde. Stikdorn hat sich vor allem als Resident der Sector einen Namen gemacht. Das Gravitationszentrum des im Kölner Artheater verwurzelten Events ist im Techno verankert. Mit abwechslungsreichen wie hochkarätigen Bookings leuchtet es ein weites Spektrum des Genres aus.

Das euphorisch hochschraubende Arpeggio von „Reset” erinnert an die Anfänge dieser Musik. Der Track nimmt die ersten Rillen der Henk 003 ein – und lässt mit treibendem Beat und gleißenden Synths unweigerlich die Sehnsucht nach vollen Dancefloors hochkommen.

Wir präsentieren „Reset” als exklusive Trackpremiere:

·

Stikdorn & MK BraunHenk 003 (henk records)

A1. Stikdorn & MK Braun – Reset
A2. Stikdorn – Come Closer
B1. Stikdorn – Anemia
B2. Stikdorn – Low Lights

Format: 12″ / Digital
: 28. August 2020