Ausschnitt aus dem Cover der Compilation Foto: Daniel Rajcsanyi

Am 30. Juli erscheint über Freeride Millenium die Charity Compilation Freeride Millenium Presents: Queer Base. Diese soll Spenden für das die Wiener Organisation Queer Base sammeln.

Queer Base kümmert sich um LGBTQI+-idente Menschen, die aufgrund ihrer sexuellen oder Geschlechtsidentität aus ihrem Heimatland fliehen mussten, weil sie dort verfolgt wurden. Dazu gehört eine Rechtsberatung durch alle Instanzen, die Vermittlung ständiger Unterkünften. Auch mit einer medizinischen Versorgung, Deutschkursen und Sportangeboten werden die Betroffenen unterstützt.

Da von der Stadt Wien nur knapp bemessene Zuschüsse dazu kamen, hatte Queer Base bisher einen Fundraiser im Club Celeste organisiert. Da dies aber durch Corona auf unabsehbare Zeit nicht mehr möglich ist, entstand jetzt eine Soli-Compilation. Alle Einnahmen, die durch Freeride Millenium eingenommen werden, fließen direkt an die Organisation, damit diese weiterhin ihre Arbeit leisten kann und marginalisierten Queers eine Perspektive auf ein friedliches und sicheres Leben bieten.

Die Künstler*innen, die für Freeride Millenium Presents: Queer Base eingeladen wurden, sind alle aus dem Bekannten- und Freundeskreis der Organisator*innen. Massimiliano Pagliara, Zombies In Miami, Soulphiction, Sedef Adasi, Younger Than Me, Benjamin Fröhlich sind einige der Namen, die auf der Compilation erscheinen.

Macht euch hier selbst ein Bild: