Breaka (Foto: Presse)

Der in London lebende Charlie Baker alias Breaka spielte bereits als Kind das Schlagzeug. Dazu bilden seine Leidenschaft zur Soundsystem-Kultur, zu Dub, Jungle und Footwork die maßgebenden Einflüsse für seinen Sound. Mit Jungle- und Juke-Veröffentlichungen auf Beat Machine und Modern Ruin Records spannt er seit 2016 einen Bogen zu Techno und UK-Bass. Heute gilt er als gefragter Remixer und DJ, unterstützt durch bekannte Künstler wie Jamie XX, Call Super oder Ryan Elliott. Neben seiner Solo-Karriere baut er seine Partyreihe Stretchy Dance Supply in Leeds weiter aus.

„Liquid Gold” ist ein Track für direkten Spaß. Mit der Idee, West-London-Breakbeat im Stile von Bugz in the Attic, Dego, Kaidi oder Afronaut zu schreiben, entstand auf der Heimreise von einem seiner Gigs die erste Skizze für den Song. Breaka kombiniert dazu verspielte Chords, die sich lückenlos an den Beat schmiegen, sowie eine vorbildliche UK-Bassline. Die finale Version entstand durch eine Session mit Ariana Brophy. Die zarte Stimme der kanadischen Folk-Sängerin verleiht dem sommerlichen Track den letzten Schliff.

Hört hier vorab unsere exklusive Trackpremiere von „Liquid Gold”:

BreakaBreaka 002 (Breaka Recordings)

A1 Liquid Gold
B1 Ease Up
B2 Steeze Flex

Format: Digital & Vinyl
VÖ: 19. Juni 2020