Bicep (Foto: Dan Medhurst/ Presse)

Mit „Atlas” veröffentlichen Bicep ihre erste Single seit ihrem Debütalbum von 2017, die keine Auskopplung aus diesem Album mehr ist. Ursprünglich sollte der Release zeitgleich mit ihren beiden innerhalb von Minuten ausverkauften Shows in der Brixton Academy in London stattfinden. Die Konzerte werden nun am 7. und 8. August nachgeholt.

„Es wäre unmöglich gewesen, diese Umstände, unter denen der Track veröffentlicht werden würde, vorherzusehen, als wir ihn produzierten”, erklären Andrew Ferguson und Matthew McBriar: „Unsere Stimmung war damals so positiv, wir kamen frisch von unserer Live-Tournee und waren voller Aufregung für die nächste Phase. „Atlas“ war der Versuch, einige der euphorischsten Momente zusammenzufassen, die wir auf unserer Tournee in den letzten zwei Jahren erlebten. Es fühlt sich an, als seien diese Momente für uns alle gerade sehr weit weg, aber wir hoffen, dass dies als eine Form der Ablenkung  dient, inmitten dieses ganzen Chaos.“

Zum einen inspirierten Ferguson und McBrair ihre letzten Shows, bei denen sie flexibler mit ihrem Material umgingen und zum Beispiel überhaupt nicht mehr mit den Originalmelodien arbeiteten: „Wenn wir die Lieder so runtergebrochen haben, bedeutet das, dass wir sie wirklich auf eine drastisch andere Art und Weise spielen können, je nach Atmosphäre.“

Mit dem packenden Kontrast aus anstachelnden Breakbeats und sphärischen, entrückten Stimmen vereinen Bicep die Energie des Dancefloor mit sublimen, abgekoppelten Zuständen. Ein besserer Start in das nächste Kapitel des Duos ist wohl kaum vorstellbar. Bleibt allein die Frage: Wann lassen uns die beiden Herren aus Belfast in den Genuss ihres zweiten Albums kommen?

Als Stream ist „Atlas” bereits erhältlich, das Vinyl erscheint am 3. April auf Ninja Tune.