Foto: Screenshot

Der neue Beatport Streamingdienst Beatport LINK ermöglicht es Benutzer*innen ab sofort, ihre Beatport-Bibliothek mit Pioneers DJ-Software Rekordbox zu verbinden. Vorerst ist das Ganze nur als Beta-Version und für Mac-User erhältlich. Alles was benötigt wird, ist die aktuellste, öffentliche Beta-Version von Rekordbox und ein Beatport-Konto. Diese können in dem „Kollektion“ Menü von Rekordbox durch Drücken auf „Log-in“ miteinander verknüpft und selbst angelegte oder von anderen DJs zusammengestellte Playlisten übertragen werden.

Zudem gibt es erstmals einen Offline-Modus: Mit Beatport LINK PRO und Beatport LINK PRO+ -Abonnements können Benutzer*innen zwischen 50 und 100 Tracks auch ohne Internetverbindung verwenden.

Nach Rekordbox und WeDJ, mit dem LINK bereits seit Mitte Mai kompatibel war, sollen weitere Partnerprogramme wie VirtualDJ folgen. Mehr Infos dazu auf der offiziellen Beatport Seite.