Native Instruments bringen eine neue Version von Traktor DJ. Die Entwicklung erfolgte parallel zum etablierten Traktor Pro und bringt eine ganze Reihe neuer (und alter) Features der bisherigen Version zusammen. Allen voran natürlich der „Freeze“-Modus, wo sich im laufenden Loop mit den Fingern in die Wellenform greifen lässt, genauso wie der Flux-Betrieb, wo das Audiomaterial während des Scratchens im Hintergrund weiter synchron mitläuft, so dass man immer wieder „im Beat rauskommt“. Effekt, Filter, Drei-Band-Equalizer, das zuverlässige Beat-Gridding in Verbindung mit dem stabilen Sync und die sehr gute Titel-Vorschlags-Funktion sind natürlich genauso mit an Bord wie die native Unterstützung sämtlicher Controller von NI (derzeit noch ausgenommen S4).

Schön: Traktor DJ 2 ist zunächst einmal kostenlos verfügbar (natürlich ist der Hintergedanke hierbei, dass die Anwender – ein Mal angefixt – ihr System dann um NI-Hardware erweitern. Aber okay, das ist der Deal). Noch schöner: Es verfügt nun auch über eine Integration von Soundcloud Go+. Ist man hier zahlendes Mitglied, lässt sich Musik direkt vom Server streamen und mixen.

Traktor DJ 2 ist ab sofort im App-Store (iOS-Version) und über Native Access erhältlich.

Link Herstellerwebsite